Stacks Image 14900

Heizkörper

Ok!

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet unsere Website Cookies.
Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In vielen bestehenden Gebäuden sind Heizkörper zur Raumbeheizung verbaut. Auch im Neubau von Wohn- oder Gewerbebauten hat diese klassische Form der Wärmeübergabe an den Raum seine Vorteile.
Stacks Image 14925

© Kermi

Im Falle einer Erneuerung der Heizungsanlage ist der hydraulische Abgleich der bestehenden Heizkörper zueinander erforderlich. Hierbei werden die Thermostatventile der Heizkörper auf den im Raum erforderlichen Wärmebedarf eingestellt. Dadurch lässt sich der Regelbereich der Heizkörperthermostate optimal ausnutzen. Der Nutzer profitiert von der optimalen Bedienbarkeit der Heizkörper und der Energieverbrauch wird reduziert.

Dies ist aktuell Stand der Technik und Fördervoraussetzung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Das Bild zeigt einen Thermostateinsatz, der einen hydraulischen Abgleich ermöglicht.
Stacks Image 14885

© Kermi