Stacks Image 14910
Ok!

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet unsere Website Cookies.
Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heizung

© IDM Energiesysteme GmbH
© Kermi
© Kermi
Ungefähr 75 % der gesamten verbrauchten Energie in einem privaten Haushalt wird allein für Heizen und Warmwasser benötigt. Das entspricht rund einem Drittel der insgesamt in Deutschland verbrauchten Energie.

Eigentlich ist es ganz einfach: Die beste Energie ist die, die wir einsparen können.

In Zeiten von Klimawandel, unsicherer Energieversorgung und weltweit steigendem Energieverbrauch wird es immer wichtiger, vorhandene Energieträger optimal zu nutzen und sinnvolle Alternativen in Betracht zu ziehen.

Die folgende Grafik zeigt den gesamten Verbrauch nach Energieträger in Deutschland für das Jahr 2017. Endliche, meist fossile Quellen haben den Großteil des Bedarfs gedeckt. Für die viel diskutierte Energiewende ist noch großer Spielraum vorhanden.
Stacks Image 14873

© AG Energiebilanzen e.V.

Neben ökologischen Kriterien sind selbstverständlich auch die Kosten bei der Anschaffung und später im Betrieb, für die Auswahl einer Heizungsanlage mitentscheidend.

Die Grafik zeigt die Entwicklung der Energiekosten für verschiedene Brennstoffe in den letzten Jahren.
Stacks Image 14877

© C.A.R.M.E.N. e.V. - Centrales Agrar-Rohstogg Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.

In den Unterpunkten wird eine Auswahl der von uns empfohlenen Anlagentechnik und deren Hersteller zur Beheizung von Gebäuden und zur Erwärmung von Trinkwasser kurz vorgestellt.

Zur Heizungsanlage gehört neben der Hauptwärmequelle auch meist eine Abgasführung mit Schornstein, sowie Pumpen und Regelventile, die wir entsprechend der Anforderungen auslegen, liefern und montieren.

Welche Lösung für Ihr Gebäude sinnvoll ist, hängt auch maßgeblich von den äußeren Umständen ab. Also zum Beispiel welche Energiequellen vorhanden und auch wirtschaftlich nutzbar sind, ob das zugehörige Gebäude neu erstellt wird oder es sich um eine Sanierung einer bestehenden Anlage handelt, welche Anforderungen an die Behaglichkeit in den Räumen und den Bedienkomfort gestellt werden. Nicht zuletzt gibt auch der Gesetzgeber Rahmenbedingungen vor, die zu beachten sind.

Für ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Fokus auf Ihre Anforderungen nehmen wir uns gerne Zeit.